16.08.2020

Schwerelos durch's Wasser gleiten

Acht Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren haben am zweiten August-Freitag das Kursangebot des Rekener Bildungszentrums wahrgenommen, beim Schnuppertauchen der Rekener Tauchschule Fundive unter der Leitung von Johannes Illerhues und mit Unterstützung der Tauchschulen Bocholt und Vreden im Rekener Freibad dabei zu sein. Die Jugendlichen wollen die Welt einmal aus einer unbekannten Perspektive erleben, ganz neue Erfahrungen sammeln und dabei vielleicht sogar ein neues Hobby entdecken. „Unter Wasser atmen und schwerelos durchs Wasser gleiten ist wirklich krass und ganz riesig“, stellt Illerhues  den Teilhemer*innen am Beckenrand bei der theoretischen Einweisung vor dem ersten Tauchgang in Aussicht.

Schwerelos durch das Wasser gleiten - diese tolle Erfahrung machen acht Kinder und Jugendliche bei einem Schnuppertauch-Kurs des Rekener Bildungszentrums, in die Praxis umgesetzt durch die Rekener Tauchschule Fundive.

Dann heißt es für die Anfänger: Rein in die super engen Neoprenanzüge, Flossen und Brillen aufsetzen und ab ins Wasser. Mit der Hilfe der erfahrenen Tauchlehrer legen die leicht aufgeregten Mädels und Jungs ihre Atemgräte im flachen Bereich des 50-Meter-Beckens an. Von diesem Moment an werden sie über ihre Mundstücke mit Sauerstoff versorgt, was keine Probleme bereitet und auf Anhieb gut klappt. In unmittelbarer Nähe ihrer 1 zu 1-Begleiter gleiten die Neulinge über den Fliesenboden in Richtung Sprungturm dahin, wo sie vier Meter tief abtauchen und mehrere Minuten durch das Wasser ‚fliegen‘. „Super, echt riesig“, sprudelt es aus den Jugendlichen nach ihrer Rückkehr an die Oberfläche heraus!  (pi/hh)

Alle warten gespannt darauf, zum ersten Mal unter die Wasseroberfläche des Rekener Freibades abtauchen zu können.

Alle Anfänger werden unter Wasser durch einen erfahrenen Tauchlehrer begleitet.