27.10.2019

Rummel um Rammler und Häsinnen

Den 50 ausgestellten Rammlern und Häsinnen war der Rummel auf der Lokalausstellung des 1959 gegründeten Rassekaninchenzuchtvereins W 715 Maria Veen-Reken in der ehemaligen Overberg-Aula im Vereins- und Bildungszentrum offensichtlich egal. Weiß-Rexe,  die Sallander, Lohkaninchen, die blauen Zwergwidder und die Langohren der Rasse Sachsengold mümmelten in Schaukäfigen teilnahmslos an ihrem schmackhaftem Futter weiter, während die besten ihrer Züchter nach der durch Bürgermeister Manuel Deitert und durch den Ausstellungsleiter Jörg Wiesmann  vorgenommen Eröffnung ausgezeichnet und mit Pokalen überhäuft wurden.

Luca Leyng (16) präsentiert eines seiner Sachsengold-Kaninchen, mit denen er Jugend-Vereinsmeister werden und drei weitere Auszeichnungen einstreichen konnte.

Der Gemeindechef wies darauf hin, dass der Verein einen wichtigen Beitrag zum Fortbestand heimischer Tiere leiste und stolz auf seine Nachwuchsarbeit sein könne. „Ganz besonders freut es mich, dass neben den ‚alten Hasen‘ des Vereins auch der Nachwuchs aus der Jugendabteilung bereits mit Begeisterung und Freude bei der Kaninchenzucht erfolgreich ist“, sagte er. Dies bestätige Jörg Wiesmann, dem vor der Zukunft nicht bange ist: „Unsere nachrückenden jungen Züchter sind mit großem Einsatz bei der Sache. Sie garantieren, dass auch zukünftig Kaninchen in Reken gezüchtet werden.“

Gruppenfoto mit Bürgermeister Manuel Deitert (2.v.r.), Ludwig Wigger (Mitte) vom Kreisverband, den erfolgreichen Züchtern Jörg Wiesmann, Luca Leyng, Alexander Maas (v.l.n.r.) und Walter Wiesmann (vorne) sowie dem Gründungsmitglied und langjährigen Vereinskassierer Hannes Hellenkamp (r.).

Außerdem bedankte sich Wiesmann für den Einsatz der Mitglieder, ganz besonders auch bei der Gemeinde: „In diesem Jahr dürfen wir, nachdem unser Vereinslokal nach 60 Jahren geschlossen hat, unsere Schau zum ersten Mal in der Aula des Vereins- und Bildungszentrums präsentieren. Es freut mich, dass wir hier eine dauerhafte Bleibe gefunden haben.“ Nach dem offiziellen Teil der gut besuchten Veranstaltung konzentrierte sich das Interesse auf eine Tombola und ein reichhaltiges Kuchenbuffet, hauptsächlich aber auf die langohrigen Hauptdarsteller. Die Kaninchen waren zuvor durch eine Preisrichtergruppe geprüft, nach ihrem Gewicht, der Größe, der Körperform, dem Fell, dem Kopf, der Farbe, der Rumpfzeichnung und auch nach dem Pflegezustand beurteilt und anschließend in ein Klassement einrangiert worden. (hh)

Im Beisein von Ludwig Wigger vom Kreisverband (l.) und dem Gründungsmitglied Hanne Hellenkamp (r.) überreicht Bürgermeister Manuel Deitert (2.v.r.) dem Ausstellungsleiter Jörg Wiesmann (2.v.l.) ein Präsent der Gemeinde.

Siegerliste der Lokalausstellung 2019

  1. Vereinsmeister: Zuchtgemeinschaft Wiesmann (Weiß-Rex)
  2. Vereinsmeister: Alexander Maas (Sachsengold)

Vereinsmeister Jugend

  • Luca Leyng (Sachsengold)

Landesverbandsmedaille

  • Dr. Markus Nieters (Loh fehlfarbig)

Sammlungspreise

  • Beste Familiensammlung: Luca Leyng (Sachsengold)
  • Beste Wurfgeschwister: Zuchtgemeinschaft Wiesmann (Weiß-Rex)

Einzelpreise

  • Bester Rammler und beste Häsin: (Zuchtgemeinschaft Wiesmann (Weiß-Rex)
  • Bestes Tier der Jugend: Luca Leyng (Sachsengold)
  • Bests Jungtier: Alexander Maas (Sallander)

Ehrenpreise

  • Luca Leyng (Sachsengold), Zuchtgemeinschaft Wiesmann (Weiß-Rex)

Nachwuchszüchterin Johanna Brokamp hofft, mit ihren knuffigen blauen Zwergwiddern in Zukunft auch einmal einen Preis gewinnen zu können.