13.03.2020

Notfallregelungen für Kitas und Betreuungseinrichtungen

Auf Grund der Weisung des Gesundheitsministeriums sind die Rekener Kitas ab Montag (16.03.2020) grundsätzlich geschlossen. In den Kitas wird allerdings auch weiterhin Personal zur Betreuung von Kindern anwesend sein, die anderweitig nicht betreut werden können.

Ab Mittwoch (18.03.2020) wird diese Regelung insoweit verschärft, dass dann nur noch Kinder betreut werden dürfen, die anderweitig nicht betreut werden dürfen UND deren Eltern in folgenden Einrichtungen arbeiten:

  • Gesundheitsversorgung
  • Pflege
  • Behindertenhilfe
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Öffentliche Sicherheit und Ordnung (Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz)
  • Sicherstellung öffentlicher Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
  • Lebensmittelversorgung
  • Zentrale Stellen zur Handlungsfähigkeit von Staat, Justiz und Verwaltung

Es wird darauf hingewiesen, dass für sonstige Kinder und Eltern sogar ein Betretungsverbot angeordnet wurde und somit auch keine Beratung vor Ort erfolgen kann. Zudem gilt die Notbetreuung ausdrücklich nicht für Kinder, die Krankheitssymptome aufweisen, Kontakt zu infizierten Personen hatten oder sich in Risikogebieten aufgehalten haben.

Die vorgenannte Regelung gilt auch für Kinder in Betreuung durch Tagesmütter/-väter.