04.05.2020

Maria Veener Maibaum steht!

Bei einem Arbeitseinsatz mehrerer Mitglieder des Werbekreises Maria Veen 1982 unter der Leitung von Björn Bruns und Michael Inhestern wurde der Maibaum inklusive aller 25 Wappen von Vereinen und Institutionen am ersten Mai-Samstag in der Dorfmitte auf der Poststraße aufgestellt. Unter den gegeben Umständen achteten alle Beteiligten strikt auf die Corona-Hygienevorschriften und bewerkstelligten die Arbeiten innerhalb von zwei Stunden ganz professionell mit der Hilfe von Großgerät.

Unter der Leitung von Björn Bruns und Michael Inhestern wird der Maria Veener Maibaum in Corona-Zeiten ohne die traditionellen Feierlichkeiten aufgestellt. Wie in jedem Jahr schmückt er die Dorfmitte vor der Ellering-Schule.

 
Im Vorfeld hatten Rita Bruns und Theresa Gehlmann den Kranz geschmückt, so dass der Maibaum an seinem angestammten Platz vor der Ellering-Schule nun so prächtig aussieht wie immer. „Er soll ganz besonders in diesem Jahr als Symbol der Hoffnung und des Zusammenhaltes stehen und nach dem Bergmanns-Motto ‚Glück auf‘ allen Mut zusprechen“, bemerkt Berthold Keßelmann vom Maria Veener Werbekreis und fügt hinzu: „Wir wünschen uns, dass die Vertreter der Vereine in 2021 wieder persönlich ihre Wappen anbringen und mit uns das traditionelle Ortsfest zünftig feiern können!“ (Info des Werbekreises Maria Veen).

Auch die Wappen von Vereinen und Institutionen - insgesamt sind es 25 - werden wie gehabt unter der bunten Krone angebracht.