23.05.2021

Kranzniederlegung am Hülstener Ehrenmal

Nachdem alle fünf Rekener Schützenfeste bereits im Vorjahr coronabedingt abgesagt werden mußten, fiel auch der Auftakt zur Saison 2021 der Pandemie zum Opfer. Einzig und allein am Vormittag des Pfingstsonntags trafen sich nur ganz wenige Vertreter des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Hülsten am Ehrenmal gegenüber der Kapelle, um einen Kranz zum Gedenken an die Verstorbenen - insbesondere der beiden Weltkriege - niederzulegen.

Vorsitzender Hermann-Josef Benning (Mitte r.) und König Herbert Wahlers (Mitte l.) legen einen Kranz am Hülstener Ehrenmal nieder, eingerahmt von Oberst Hendrik Schemmer (r.) und dessen Adjutanten Jan Große-Beckmann.

„Damit wollen wir die Erinnerungen auch in diesen Zeiten hochhalten und unserer Tradition gerecht werden“, betont der Vorsitzende Hermann Josef Benning nach der gemeinsam mit dem König Herbert Wahlers sowie dem Oberst Hendrik Schemmer und dessen Adjutanten Jan Große-Beckmann vorgenommenen Zeremonie und fügt hinzu: „Hoffen wir, dass wie in zwölf Monaten auch das Königsschießen, die Feiern, die Gemeinschaft und die Geselligkeit wieder in den Blickpunkt rücken dürfen.“ (hh)