28.02.2020

Info-Broschüre vom Heimatverein im Rathaus erhältlich

In diesem Tagen ist eine weitere Ausgabe der Schriftenreihe „Der Rekener Heimatverein informiert“ herausgebracht worden. Die 24-seitige Broschüre befasst sich mit dem Rückblick auf das Vereinsjahr 2019 und dient insbesondere auch zur Vorbereitung der Generalversammlung des Heimatvereins Reken am Samstag, 7. März 2020, um 20 Uhr im Saal des Gasthofes Schmelting im Ortsteil Groß Reken.

In dem reichlich illustrierten Info-Heft wird die Arbeit der Heimatfreunde Rekens im abgelaufenen Vereinsjahr 2019 beleuchtet. Dabei kommen insbesondere die erstmalige Vergabe des gemeindlichen Heimatpreises an den Heimatverein, die Fertigstellung der behindertengerechten Toilettenanlage an der Windmühle mit Scheckübergabe durch die Sparkassen-Stiftung sowie die Herausgabe eines Buches mit dem Autor Ulrich Hengemühle („Reken von 1900 bis 1945“) noch einmal zur Sprache. Ein kurzer Rückblick auf die letztjährige Jahreshauptversammlung der Heimatfreunde Rekens mit der Verabschiedung des langjährigen Vorstands-mitgliedes Bernhard Looks sowie eine detaillierte Reflexion der traditionellen Proaloawende fehlt in der neuerlichen Heimatschrift ebenfalls nicht.

Weitere Veranstaltungen, Projekte und Aktionen des Heimatvereins Reken im abgelaufenen Vereinsjahr 2019 (Maibaum-Aufstellen, Maisingen, Maigang und Maifest, Bekleben der Stromschaltkästen mit heimatlichen Bildmotiven,  Bestückung der heimatlichen Info-Tafel an der Schmiedegasse mit historischem Fotomaterial des Benediktushofes, die Denkmaltage sowie das Adventskaffeetrinken der Frauen der Vereinsmitglieder) werden in dem Info-Heft ebenfalls in Erinnerung gerufen.

Die heimatliche Broschüre erwähnt in einem Block unter der Überschrift „Kurznachrichten“ weitere Vereinsgeschehnisse, die anschaulich verdeutlichen, dass der Heimatverein Reken im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Hände nicht in den Schoß gelegt hat. Eingegangen wird schließlich noch auf das diesjährige Heimatfest Anfang Januar, wo ausschließlich Künstler aus den eigenen Reihen in einem voll besetzten RekenForum mit einem heimatlichen Top-Programm begeisterten. Schließlich erinnert die Broschüre noch an Hermann Eiling. der im Jahre 2019 verstarb und der lange und bis in hohe Alter das Heimathaus Uphave betreut hat. (pi/hh)

Die heimatliche Schrift mit der laufenden Nr. 35 ist nunmehr an den Schaltern der Banken und Sparkassen sowie im Bürgerbüro des Rathauses in Reken kostenlos erhältlich.