20.04.2020

Großgarage für DRK und Polizei

Seit längerer Zeit besteht im Ortsteil Groß Reken der Bedarf, Einsatzfahrzeuge des DRK-Ortsvereins und der Polizei in unmittelbarer Nähe zum Vereins- und Bildungszentrum (Vereinsräume DRK) und zum Rathaus (Polizeistelle) witterungsunabhängig und mit schnellem Zugriff sicher unterzustellen. Auf Vorschlag der Verwaltung und mit dem Votum des Planungs-, Umwelt- und Bauausschusses hat der Gemeinderat im letzten Oktober dazu beschlossen, 120.000 Euro für ein solches, an der Giebelwand der Turnhalle der Michaelschule zu realisierendes Projekt bereitzustellen und zügig mit den Bauarbeiten zu beginnen.

Die an der Giebelwand der Turnhalle der Michaelschule entstandene Großgarage für Fahrzeuge des DRK-Ortsvereins sowie der Polizeistelle wird in circa acht Wochen fertigstellt und betriebsbreit sein.

Nachdem an dieser Stelle stehende, überalterte und für die Nutzung zu kleine Fertigteil-Garagen abgerissen worden sind, entstand in wenigen Monaten eine Doppelgarage mit einer Nutzfläche von 130 m² bei einem umbauten Raum von 840 m³. Die äußere Gestaltung ist als zweischaliges Mauerwerk mit Klinkerfassade und Isodachaufbau ausgeführt. Größere und längere Fahrzeuge - auch mit Anhänger - können zukünftig dort einfahren und abgestellt werden. Nach Einschätzung des Bauamt-Mitarbeiters Thomas Leuderalbert ist davon auszugehen, dass die Großgarage nach Einbau der passgenau zu fertigenden Sektionaltore sowie der Fenster und Türen in rund acht Wochen genutzt werden kann. (hh)

Planskizze der an die Turnhalle der Michaelschule - früher der Overbergschule - neben dem VerBiZ angrenzenden Großgarage.