09.03.2020

Gemeinde ehrt TSG-Sportler*innen

Im Verlauf der Mitgliederversammlung des TSG Reken e.V. am ersten Freitag im März wurden neben dem Bericht der Kassenwartin und des Geschäftsführers vor allem die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet. Geehrt wurden die Münsterlandmeisterinnen im Gerätturnen (Liv Baron, Malin Mecking, Ida Knüsting Nila Wenske, Greta Kleimann), die Kreismeister in der Leichtathletik (Tino Weßeling – Crosslauf, Andrin Budde – Kugelstoßen, Monique Wameling (Crosslauf), Manfred Wameling (Leichtathletik Dreikampf) und Stefanie Si9cking für ihren Erfolg in der NRW Halbmarathonmeisterschaft. Darüber hinaus ehrte die Gemeinde Reken, vertreten durch Stefan Nienhaus, am gleichen Abend die erfolgreichsten Sportler*innen unter anderem mit dem Ehrenzeichen der Gemeinde in Bronze und Silber.

Im Auftrag der Gemeinde Reken und im Beisein des TSG Reken-Vorsitzenden Josef Hahn (r.) ehrt Hauptamtsleiter Stefan Nienhaus (l.) die NRW-Halbmarathonmeisterin Stefanie Sicking.

Auf die in 2019 erzielten Erfolge ist der Verein sehr stolz. Einen besonderen Dank sprach der Vorstand der TSG der Gemeinde Reken für ihre vielfältige Unterstützung des Vereins als auch für seine Beteiligung im Rahmen der Projektplanung für einen Sport-Integrationspark in Maria Veen aus. Besonders gedankt wurde auch den ehrenamtlichen Helfern*innen des GemeindeSportVerbandes Reken. Hervorgehoben wurde, dass im Rahmen des Sportwochenendes der TSG Reken und des Gymnasiums der Mariannhiller Missionare im Jahr 2019 103 Teilnehmer*innen ihr Sportabzeichen erfolgreich erreichten.

Auch die Münsterlandmeisterinnen im Gerätturnen werden durch Stefan Nienhaus (l.) und Josef Hahn (r.) ausgezeichnet.

Eine Vielzahl von Wahlen füllte den Abend der Mitgliederversammlung des TSG Reken. Unter anderem wurden Uwe Biermann als Geschäftsführer der TSG und Regina Bone als Kassenwartin jeweils einstimmig wiedergewählt. Darüber hinaus wählte die Mitgliederversammlung Vera Mecking und Svea Burgers als Jugendwartin und Stellvertretung. Manfred Wameling wurde einstimmig für die neu eingerichtete Funktion des 2. Geschäftsführers und Pressewartes gewählt. Zudem stimmten die Mitglieder einstimmig einer moderaten Erhöhung der Mitgliedsbeiträge rückwirkend zum 1. Januar 2020 zu, um das umfassende und qualitativ hochwertige Sportangebot auch zukünftig zu sichern und den Verein für die Zukunft wirtschaftlich abzusichern.

Stehen ebenfalls im Rampenlicht (v.l.n.r.): Monique Wameling (Crosslauf), Tino Weßeling (Crosslauf) und Manfred Wameling (Leichtathletik Dreikampf).

Die TSG ist als Rekener Traditionsverein bereits seit 1977 tätig. Ihren Schwerpunkt sieht die TSG in der Förderung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen im Sport. Über die Jahre wurde das Angebot um weitere Sportangebote für alle Altersgruppen erweitert. Hier sind zu nennen die Erweiterung des attraktiven Sportangebotes um die Angebote Fitness für SIE, Fitness für IHN und Fit im Alter. Diese Angebote sollen vor allem weibliche und männliche Jugendliche und Erwachsene jeden Alters ansprechen. Bei allen Sportangeboten stehen die Gesundheit, die Freude an Bewegung und eine familiäre, persönliche Atmosphäre im Vordergrund. Und das zu verträglichen Beiträgen!

Und um dies allen Bürger*innen in Reken näher zu bringen, hat sich eine in 2019 eingerichtete Arbeitsgruppe aus Mitgliedern des Vereins um die Erneuerung und Modernisierung der Vereins-Internetseite (www.tsg-reken.de) gekümmert. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde die neue Internetseite vorgestellt und stieß auf Begeisterung der Anwesenden. Über die Internetseite www.tsg-reken.de können Interessierte sich über das breite Sportangebot der TSG Reken und über die neuesten Nachrichten aus dem Verein informieren. (Info der TSG Reken)