22.12.2019

Es funkelt auf dem Funkensteenplatz

Am Vorabend des 4. Adventssonntages machte der Klein Rekener Funkensteenplatz seinem Namen alle Ehre: überall glitzerte und funkelte es vor St. Antonius! Mit Liebe zum Detail hatten die Mitglieder des örtlichen Allgemeinen Bürgerschützenvereins die von Holzhütten gesäumte und festlich beleuchtete Fläche weihnachtlich hergerichtet, um alle Vereinsfreunde auf das bevorstehende Fest einzustimmen. Bei Glühwein, Bratwurst und diversen Kaltgetränken zu zivilen Preisen ließen rund 200 gut gelaunte Besucherinnen und Besucher alle fünf Rekener Schützenfeste und viele andere Ereignisse aus der Gemeinde noch einmal Revue passieren, aufgelockert natürlich durch lustige Geschichten und das eine oder andere Döneken.

Weihnachtsfeier der Klein Rekener Bürgerschützen auf dem Funkensteenplass vor St. Antonius.

„Die Entscheidung, unsere Weihnachtsfeier nicht mehr in der Kusebachhütte und ausschließlich im Kreis unserer Mitglieder, sondern ab 2015 öffentlich auf dem Funkensteenplatz zu veranstalten, war genau richtig - auch dieses Mal ist es wieder rappelvoll. Nicht nur ältere Schützen, auch viele junge Leute sind dabei und genießen die fröhliche und feierliche Atmosphäre in der Dorfmitte. Ich bin sicher, dass wir uns alle auch in Zukunft weiter auf dem Funkensteenplatz zur gemeinsamen Weihnachtsfeier treffen, und zwar immer am Samstagabend vor dem vierten Advent“, bemerkt der Klein Rekener Schützenpräsident Stefan Zorenböhmer. (hh)

Königin Kerstin Stockhoff und König Christian Gaedeke kümmern sich um das „leibliche Wohlergehen“ der Gäste.

Zahlreiche Schützenfreunde stimmen sich auf das Weihnachtsfest ein.