23.10.2020

Blaskapelle sagt Danke!

Der Musikverein Blaskapelle Reken e.V. hat in diesem Frühjahr 14 junge Nachwuchsmusiker*innen in das Hauptorchester aufgenommen. Mit Eintritt in das Hauptorchester wird ein Musiker vom Verein mit einer Uniform bestehend aus Hut, Weste, Jacke und Krawatte ausgestattet. Für so eine große Gruppe reichte der Lagerbestand allerdings nicht mehr aus und somit wurden im Herbst nach einer Anprobe für etwa die Hälfte der jugendlichen Musiker*innen neue Uniformen bestellt, welche dieses Jahr im Mai ausgeliefert werden konnten. Da der Musikverein allerdings aufgrund der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr keine Einnahmen durch Auftritte generieren konnte, um die neuen Uniformteile bezahlen zu können, entschloss sich der Vorstand des Musikvereins ein sogenanntes „Crowdfunding-Projekt“ ins Leben zu rufen.

Gisela Salzmann (l.) von der VR-Bank Westmünsterland überreicht einen Spendencheck in Höhe von 1.900 Euro an Leandra Sühling (r.), Vorstandsmitglied der Blaskapelle Reken. Leandra präsentiert dabei die typische Uniform der Blaskapelle Reken.

Crowdfunding bedeutet, dass viele Menschen kleinere Spenden in einen Topf einzahlen, so dass dadurch eine Summe zusammenkommt, mit der sich größere Projekte realisieren lassen. In diesem Fall wurde ein solches Projekt auf der Seite „Viele schaffen MEHR“ von der VR-Bank Westmünsterland erstellt. Zum Ziel setzte sich der Musikverein eine Spendensumme von 3.000 Euro zu erreichen. Im Mai war es dann so weit, und die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins rührten fleißig die Werbetrommel, um möglichst viele Unterstützer zu mobilisieren. Denn es kam nicht nur auf die Höhe einer Spende an, sondern vor allem auf die Anzahl der Unterstützer, da die VR-Bank Westmünsterland zu jeder Unterstützung ab 5 Euro einen Zuschuss von 20 Euro zum Projekt gegeben hat.

Ende Mai wurde das Crowdfunding-Projekt mit einer Summe von 3.555 Euro beendet und hat damit alle Erwartungen des Vereins übertroffen. Die VR-Bank Westmünsterland hat das Projekt mit insgesamt 1.900 Euro unterstützt. Die Musikerinnen und Musiker der Blaskapelle Reken bedanken sich bei allen Unterstützern und bei der VR-Bank Westmünsterland. Hoffentlich können die neuen Uniformen dann im nächsten Jahr auch auf den Umzügen präsentiert werden.

Des Weiteren bedankt sich die Blaskapelle bei der St. Hubertus Schützenbruderschaft Bahnhof Reken, beim Allgemeinen Bürgerschützenverein Groß Reken, beim Allgemeinen Bürgerschützenverein Klein Reken sowie dem Allgemeinen Bürgerschützenverein Middelbauerschaft Maria-Veen für eine Spende in Höhe von jeweils 500 Euro, um die ausbleibenden Einnahmen der Blaskapelle durch die Absage der diesjährigen Schützenfeste zu kompensieren. Ein weiterer, ausdrücklicher Dank gilt dem Gymnasium der Mariannhiller Missionare in Maria Veen sowie der Gemeinde Reken. Das Hauptorchester konnte in der Aula des Gymnasiums und im Rekenforum in den letzten Monaten einige Proben unter Einhaltung der Abstandsregeln für Blasmusiker abhalten, was im Probenhaus der Blaskapelle in den Freizeitanlagen nicht möglich gewesen wäre. (Info der Blaskapelle Reken)