23.04.2020

Aktuelle Information vom Bürgerbusverein Reken e.V.

Die durch die Corona Krise ausgelösten Kontaktbeschränkungen haben auch dazu geführt, dass alle Bürgerbusvereine ihren Linienbetrieb eingestellt haben. Auf der einen Seite gehören die ehrenamtlich tägigen Fahrer-innen aufgrund ihrer Altersstruktur zur Risikogruppe und auf der anderen Seite die Mehrzahl der Fahrgäste ebenso. Selbst mit einer Schutzmaske sind die beengten Verhältnisse in einem Kleinbus als kritisch anzusehen.
Die Planungen des neugegründeten Bürgerbusvereins Reken sahen eigentlich einen Start des Linienbetriebs im August oder September in Abhängigkeit vom Liefertermin des neuen Busses vor. Der Lieferant hat aber schon signalisiert, dass der Bus bedingt durch die Werksstillstände der Fahrzeughersteller mindestens 4 Wochen später ausgeliefert wird.

Da alle Fahrer-innen als Vorbedingung für den Erhalt eines Personenbeförderungsscheins die gesundheitliche Eignung aktuell nachweisen müssen, wären jetzt die entsprechen medizinischen Untersuchungen anzustoßen. Davon wird aber zurzeit abgeraten. Sodass es auch durch diesen Umstand zu weiteren Verzögerungen kommen kann. Somit kann momentan keine Aussage über die Aufnahme des Linienbetriebes in Reken gemacht werden.