Puppenspiel für kleine Klimaschützer

„Jetzt geht’s los. Wir sind nicht mehr aufzuhalten. Jetzt geht’s los, wir schützen unsere Welt.“ So heißt es an einem ganz besonderen Tag im Leben des Königs. Sein vorwitziger Daumen meldet sich zu Wort und bietet ihm seine Freundschaft an. Gemeinsam erleben sie Abenteuer und  erfahren, dass Klimaschutz kinderleicht ist und jede Menge Spaß macht. Adrien Megner vom Kölner Kindertheater Papiermond gelingt es in der Aula des Vereins- und Bildungszentrums spielerisch, alle Kinder der St. Heinrich-Kita in das Puppenspiel „Der König und sein Daumen“ einzubeziehen und sie wort- und gestenreich immer wieder in das Geschehen auf der Bühne eingreifen zu lassen.

Viel Spass haben die Kinder aus beiden Häusern der St. Heinrich-Kita beim Puppentheater „Der König und sein Daumen“ aus der Aktionsreihe „KlimaKita.NRW“.

Natürlich singen die Steppkes auch den Titelsong „Jetzt geht’s los!“ lautstark mit, und sie lernen im Laufe von vierzig Minuten durch das Theaterstück anschaulich eine ganze Menge über’s Mülltrennen und Müllvermeiden, über den Vorteil regionaler Produkte, über die wichtige Bedeutung von Bäumen für Mensch und Tier und über den Einfluss von Bewegung auf die Gesundheit. Bereits im letzten Jahr hat sich die St. Heinrich-Kita mit ihren beiden Häusern zu der Aktion „KlimaKita.NRW“ angemeldet und immer wieder Projekte zum Klima- und Umweltschutz durchgeführt, deren Kosten von der EnergieAgentur.NRW getragen werden. Als nächstes organisiert wird eine Vater-Kind-Aktion zu den Themen Nachhaltigkeit und Nistkästen bauen, und zum Thema „Energiesammeln“ wird den Vorschulkindern Anfang März eine Experimentier-Reihe durch einen Fachmann vorgeführt. (hh)

Adrien Megner vom Kölner Kindertheater Papiermond läßt den König ganz vorschriftsmäßig den anfallenden Müll trennen.

So sehen die Puppen aus der Nähe aus - links der schlaue Luchs und rechts der lernfähige König.