Im Ferienhaus ist immer was los!

Vor zwei Jahren startete die Gemeinde Reken ihr ambitioniertes und richtungsweisendes Ferienhaus-Konzept zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf und konnte damit einen echten Volltreffer landen. Mehrere hundert Kinder nahmen in den Räumlichkeiten des OGS-Michaelschultraktes im Vereins- und Bildungszentrum seither an der zentralen, verlässlichen und qualifizierten Ferienbetreuung teil, die es an allen Ferientagen im Jahr einschließlich mehrerer beweglicher Feiertage von jeweils 7.30 bis 16.30 Uhr gibt. Dieses Mal sind 55 Ferienhaus-Kinder in der Obhut von täglich bis zu sechs Betreuer*innen die Sommerferien gestartet, deren noch laufende erste Woche unter dem Thema „Auf dem Bauernhof“ steht.

Der Rekener Ferienhaus-Nachwuchs mit den Betreuer*innen bei einem Kevelaer-Ausflug in die Bauernhof-Oase „Irrland“.

„Den Bedürfnissen der Mädels und Jungs wie dem Wetter angepasste Kreativangebote, Spiele und Abstecher zu Freizeit-Hotspots in der Gemeinde stehen auf dem Programm, aber auch spannende Ausflüge wie zum Beispiel in die Bauernhof-Erlebnisoase Irrland“, berichtet die Koordinatorin Petra Krahl-Döring und ergänzt: „Bereits am dritten Ferientag waren wir den ganzen Tag in dem beliebten Freizeitpark in Kevelaer, wo die Kinder mächtig Spass hatten.“ In der zweiten Woche unter dem Motto „Zurück zur Natur“ wird übrigens eine Fahrt nach Emsbüren zur Emsflower-Gartenwelt unternommen, und die dritte Themenwoche „Bei den Römern“ gipfelt in einem Tagesausflug nach Xanten in den Archäologischen Park. Die Themen der vierten, fünften und sechsten Ferienwoche stehen zurzeit noch nicht fest, werden aber ganz sicher nicht minder interessant ausfallen wie in der ersten Hälfte der Sommerferien. (hh)

Man sieht den Kindern an, dass sie ihren Spass in dem beliebten Freizeitpark nahe der holländischen Grenze haben.