Der »Freie Zirkus« ist im Dorf

Seit 2014 führt das Groß Rekener Jugendhaus jeweils in den Herbstferien eine inklusive Zirkuswoche unter der Anleitung von Zirkuspädagogen durch. 60 Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung werden vier Tage lang ausgebildet, zeigen ihre Manegen-Künste dann vor mehreren hundert Zuschauern im RekenForum. In diesem Jahr findet die enorm beliebte Aktion unter dem Motto „Weltraum“ übrigens vom 14. bis zum 18. Oktober statt. Zusätzlich zu diesem echten Knüller führt das AREA48734 auf dem Schulhof der OGS-Michaelschule am Vereins- und Bildungszentrum bis zum 7. Oktober ab sofort jeweils montags von 16.30 bis um 18.30 Uhr einen kostenlosen inklusiven „Freien Zirkus“ für Kinder ab 6 Jahren durch, unterstützt durch die „Aktion Mensch“.

Zirkuspädagoge Michael Held (vorne l.) unterweist die Kinder mit tatkräftiger Unterstützung durch Mütter und Väter in verschiedenen artistischen Zirkusdisziplinen.

Bei der Premiere, die aufgrund regnerischen Wetters in das nur wenige Meter entfernte RekenForum am Rathaus verlegt werden mußte, waren auf Anhieb rund fünfzig angehende Nachwuchs-Artisten in Begleitung und unter Aufsicht ihrer Eltern oder Großeltern dabei. Zirkuspädagoge Michael Held und Marvin Buchecker vom AREA-Team übten mit den Mädchen und Jungen Kunststücke zum Beispiel auf dem Einrad und auf Stelzen ein, arbeiteten an artistischen Disziplinen oder testeten die Veranlagungen der Teilnehmer*innen im Balancieren auf einem Seil. Andere Mädchen und Jungen wiederum arbeiteten mit Farbe und Pinsel an der Gestaltung eines riesigen Gemäldes, das nach der Fertigstellung einen würdigen Platz im Jugendzentrum finden wird. Also unbedingt vormerken: „Auf zum Freien Zirkus des AREA 48734, jeweils montags ab 16.30 Uhr!“ (hh)

Marvin Buchecker (l.) vom AREA-Team erklärt, wie aus vielen kleinen Bildern am Ende ein riesiges Gemälde entstehen wird.