Warnhinweis Eichenprozessionsspinner

 

In diesem Jahr ist auf dem Gemeindegebiet erneut ein sehr hohes Aufkommen des Eichenprozessionssspinners zu verzeichnen. Das Ordnungsamt nimmt die gemeldeten Fundstellen entgegen. Hinsichtlich der Beseitigung der Nester können allerdings nur die dringendsten Maßnahmen eingeleitet werden. Oberste Priorität haben dabei das Freibad, die Freizeitanlagen sowie Schulen und Kindergärten. Der gemeldete Befall der Eichen im Niedrigseilgarten kann aus diesem Grunde zurzeit nicht beseitigt werden. Die Gemeinde Reken warnt davor den Niedrigseilgarten zu betreten. Dieser Warnhinweis gilt auch für den weiteren Verlauf des Naturlehrpfades. Grundsätzlich gilt: Das Betreten des Waldes geschieht auf eigene Gefahr.