»Wir sind die Europa-Champions!«

44 Jugendliche im Alter von neun bis neunzehn Jahren sitzen einzeln an den Bänken eines Mediaraums im Gymnasium Maria Veen, haben jeweils 25 Seiten dicke Zusammenstellungen auf DIN-A-4-Seiten  mit Mathe-Problematiken aus rund 30 Kategorien von relativ einfach bis superschwer vor sich liegen. Sie kommen aus Großbritannien, den Niederlanden, Frankreich, Serbien, Bulgarien, aus Ungarn und der Schweiz sowie aus Russland und Deutschland. Alle sind Teilnehmer an der 4. Junioren-Europameisterschaft im Kopfrechnen, erstmals ausgerichtet vom Maria Veener Verein „Reken rechnet“ mit seinen engagierten Vorsitzenden Dinah und Oliver Spring. Es ist mucksmäuschenstill, als sich die Mädchen und Jungen um punkt 9 Uhr nach einer Einweisung durch den elffachen Weltmeister, Kopfrechnen-Weltrekordler, Aufgabensteller und Mitveranstalter Dr. Dr. Gert Mittring an die Arbeit machen.

Andrijána Drašković (Juniors I) und Mihailo Mitić (Juniors II) aus Serbien sowie Julian (Seniors) aus Deutschland (v.l.n.r.): „Wir sind die Europa-Champions!“

Bis 11 Uhr, also zwei Stunden, haben die schon seit drei Tagen im Jugendhaus Mariannhill wohnenden, mit Rechen-Workshops und anderen Unternehmungen beschäftigten und größtenteils von den Eltern begleiteten Rechenkünstler*innen aus ganz Europa Zeit. Dann sollten im Idealfall möglichst alle oder zumindest viele der von den Grundrechenarten über das Wurzelziehen und das Potenzieren bis hin zur Kalenderrechnung reichenden 340 gestellten Aufgaben gelöst sein - und das ausschließlich im Kopf, ohne jegliche Hilfsmittel wie zum Beispiel Taschenrechner oder IPhones, unter Aufsicht und ohne Nebenrechnungen. Eingetragen werden dürfen nur die Endergebnisse, ansonsten ist das Schreiben untersagt. Alles in allem können 1.700 Punkte erreicht werden. „Es ist unmöglich, diese Maximalausbeute zu schaffen“, erklären Dinah und Oliver Spring und fügen an: „Es ist sinnvoll, sich auf die Bereiche zu konzentrieren, die man am besten beherrscht.“

Stolz präsentieren die Bestplatzierten der EM ihre Medaillen und Urkunden.

Als die 120 stressigen, anstrengenden und aufreibenden Minuten vorbei sind, zeigen sich die Mathe-Cracks sichtlich erleichtert und freuen sich auf eine mehrstündige Freizeit samt gemeinsamem Mittagessen. Gegen 15 Uhr schnellt ihr Adrenalinspiegel dann aber wieder in die Höhe. Sämtliche Arbeiten sind ausgewertet, und in der Aula des Gymnasiums steht die offizielle Siegerzeremonie auf dem Programm. Nach einleitenden Grußworten der stellvertretenden Rekener Bürgermeisterin Brita Weishaupt und einem großen Dankeschön der Teams aus neun Ländern an den Verein „Reken rechnet“ für eine hervorragende Organisation und Durchführung des Wettbewerbs ist es endlich so weit. Unter donnerndem Applaus aller Anwesenden werden die Kopfrechnen- Europameister und Goldmedaillengewinner Andrijána Drašković aus Serbien, Mihailo Mitić aus Serbien und Julian aus Deutschland in den drei Klassen Juniors I und II plus Seniors gekürt, bevor die Silber- und Bronzeränge an der Reihe sind und schließlich auch alle weiteren EM-Asse mit Urkunden bedacht werden. (hh)

44 Jugendliche aus neun europäischen Länder nehmen an dem Championat im Maria Veener Gymnasium und im Jugendhaus Mariannhill teil.

 

KOPFRECHNEN-JUNIOREN-EUROPAMEISTERSCHAFT - RESULTATE

Juniors I - Gold: Andrijána Drašković (Serbien, 841 Punkte) - Silber: Aleksandar Alavanja (Serbien, 803 Punkte - Bronze: Ana Stamenković (Serbien, 515 Punkte)

Zur Info: Oliver Sieland aus dem Jahrgang 5 des Gymnasiums Maria Veen hat hier hervorragende 414 Punkte erreicht. Louis Overkamp (Brückenschule Maria Veen) ist ebenfalls in dieser Altersklasse angetreten.

Juniors II - Gold: Mihailo Mitić (Serbien, 968 Punkte) -Silber: Matvei Belov (Russland, 862 Punkte) - Bronze: Ema Milenković (Serbien, 825 Punkte)

Zur Info: Jan-Niklas Finke (Brückenschule), Jakob Kötting (GMV), Berenike Spring (GMV), Andre Liesen (GMV) - alle von Maria Veener Schulen - sind auch in dieser Altersklasse angetreten.

Seniors - Gold: Julian (Deutschland, 1.105 Punkte) - Silber: Finn Bauwens (Deutschland, 914 Punkte) - Bronze: Joshua Spring (Deutschland, 841 Punkte)

Zur Info: René Albersmann aus Stadtlohn brachte es auf hervorragende 579 Punkte. René hatte bei der Kreismeisterschaft Borken den 2. Platz in seiner Altersklasse erreicht und sich dadurch für die EM qualifiziert. Der Drittplatzierte Joshua Spring ist Schüler des Gymnasiums Maria Veen.

Dinah und Oliver Spring, die Vorsitzenden des Vereins „Reken rechnet“, werden als Ausrichter des Wettbewerbs von allen Teams über den grünen Klee gelobt.