»AREA on Tour«: Halfpipe mit Graffitis verschönert

Lisa Lechtenberg vom AREA48734-Team des Jugendwerks Reken hat zum Ende der Osterferien einen Workshop durchgeführt. Teilgenommen an diesem Projekt der „Aufsuchenden Jugendarbeit“ haben 14 Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 18 Jahren, die unter Anleitung des Graffiti-Künstlers und Lehramtsstudenten Andreas Milcke die Halfpipe auf dem Skaterplatz des Sport- und Freizeitparks an zwei aufeinander folgenden Nachmittagen besprühen und verschönern durften. Dazu erläutert „Streetwork-Lisa“, wie sie von vielen der Jugendlichen genannt wird: „Der Bauhof hat uns gefragt, ob wir die Halfpipe nach dem Frühjahrsputz nicht verschönern und die Seitenwände besprühen könnten. Natürlich hat das Jugendzentrum sofort begeistert zugestimmt!“

14 Mädchen und Jungen haben die Halfpipe im Sport- & Freizeitpark im Rahmen eines zweitägigen Graffiti-Workshops des Jugendzentrums AREA48734 verschönert.

Am ersten Tag der Aktion haben die Jugendlichen grundlegende Kenntnisse im Umgang mit den Farbsprühdosen erlernt, bevor sie sie ihre Motiv-Ideen zu Papier brachten. Schon nach kurzer Zeit stellt sich heraus, welche Bilder entstehen würden. Bart Simpson war rasch zu erkennen, auch die Rekener Windmühle, Super Mario, Mickey- und Minnie Mouse sowie ein Ufo mit einem Affen. „Es hat mächtig Spass gemacht. Wir wollten alle schon immer ausprobieren, wie man ein Graffiti gut hinbekommt“, kommentierten die jungen Leute nach der mit kleinen Pinseln vorgenommenen Fertigstellung ihrer Kunstwerke. Dem konnten Lisa Lechtenberg und Andreas Milcke nur zustimmen: „Alle waren kreativ und gaben ihr Bestes. Sieht die zuvor eher unscheinbare Halfpipe jetzt nicht deutlich besser aus?“ (hh)