12.10.2019

Vom Dorfgespräch bis zum Bordellbesuch

Sowohl am Donnerstagnachmittag bei Kaffee und Kuchen als auch am Freitagabend fühlen sich insgesamt über 300 Comedy-Freundinnen und -Freunde bestens von den engagierten Laiendarstellerinnen der Theatergruppe der kfd St. Heinrich unterhalten! Sogar die bekannten Schlagersänger Roland Kaiser, Semino Rossi und Andrea Berg sind im RekenForum zu Gast. Mit ihren Hits „Santa Maria“, „Rot sind die Rosen“ und „Tausendmal belogen“ sorgen sie für willkommene Abwechslung bei den kfd-Theatertagen.

Bei dem Sketch „Eine Blondine im Flugzeug“ verwandelt sich die Bühne des RekenForums in eine Landebahn.

Sechzehn Stücke und Lieder haben Christa Niehues, Walburga Eming, Elisabeth Dülmer, Ulrike Lensing, Beatrice Krüger, Angelika Müller, Anne Schäfer und Christa Dowe seit über zwei Monaten in mühsamer Kleinarbeit eingeübt, gemeinsam an den Texten gefeilt und schließlich auch noch die Requisiten, die Kostüme, die Bühnenbilder und die Deko hergestellt. „Der Lohn für die Arbeit unserer 1960 gegründeten Truppe ist der Applaus und der Zuspruch unserer Zuschauerinnen und Zuschauer“, stellt die Moderatorin Maria Sicking fest. Besonders freuen sich die kfd-Damen darüber, befreundete Hobby-Schauspielerinnen aus Maria Veen und Bahnhof Reken, aber auch aus der weiteren Umgebung begrüßen zu dürfen.  Mit quirligen Anekdoten, gespielten Witzen und treffenden Pointen gelingt es dem Ensemble, über drei Stunden für viele Lacher zu sorgen.

Zwei ältere Rekener Herren werden bei ihrem ersten Bordell-Besuch mächtig aufgeschreckt.

Eines von mehreren Highlights neben dem traditionellen Dorfgespräch ist der Besuch von zwei unbedarften Männern in einem Bordell, aber auch eine recht seltsame Ehescheidung, der Auftritt einer Blondine im Flugzeug, ein Kinobesuch und der Bericht eines Altenheimbewohners über die Verpflegung von Senioren sorgen für beste Stimmung im Saal. „Wenn ich nachmittags ein Stückchen Kuchen möchte, muss ich im Gegenzug an einer Annette von Droste Hülshoff-Lesung mit einer ehemaligen Lehrerin teilnehmen. Bei sechzig Lesungen war ich schon, da hört der Spass ja wohl auf!“  Als die kfd-Frauen zum großen Finale dann auch noch einen musikalischen Ausflug in die bunte Hippie-Zeit unternehmen, gibt es im Forum überhaupt kein Halten mehr! (hh)

Nach dem großen Finale stellt die Moderatorin Maria Sicking alle Laiendarstellerinnen vor.

„Auf Wiedersehen bis zum 60. Rekener Zwerchfell-Festival im nächsten Jahr!“ Das muntere kfd-Ensemble verabschiedet sich musikalisch und im bunten Hippie-Outfit!