03.03.2019

Tausende beim 25. Rekener Karnevalsumzug

Seit dem ersten Umzug im Jahr 1995 hat sich Reken kontinuierlich zu einer festen Größe im Straßenkarneval des Münsterlandes gemausert. Einen neuerlichen Beweis liefert die 25. Auflage des RKV-Festivals. Sechzehn Mottowagen und sieben Fußgruppen aus Marbeck, Ramsdorf, Velen, Gescher, Hochmoor und Reken mit insgesamt 850 Karnevalisten an Bord oder auf der Straße formieren sich zu einer knallig bunten Perlenschnur, die sich über zwei Stunden langsam, dafür aber mit lautem Tamtam durch das Zentrum von Groß Reken schlängelt. Dabei zeigt sich, dass jeder Jeck anders ist. Die Kostümierung der gut gelaunten Närrinnen und Narren, die den Zug zu Tausenden begleiten, ist nicht nur phantasievoll, sondern zumeist auch völlig verschieden.

Sechzehn Prunkwagen und sieben Fußgruppen schlängeln sich durch Tausende von Narren in der Groß Rekener Dorfmitte.

Prinzessin Tanja I. versorgt ihre Untertanen mit Kamelle, Schokolädcher und Strüßje.

„Power of Love - Liebe ist Karneval“ lautet die Aufschrift auf einem Schild mit Peacezeichen, das ein als Hippie verkleideter 60er-Jahre-Fan mit sich herumträgt. Und „Liebe zum Karneval“ ist es allemal, was auf dem Rundkurs von der Neuen Mitte über die Hauptstraße, den Surkstamm und die Schulstraße bis zum Zielpunkt am Zelt auf dem Bleeseke-Plass abläuft. Die flotten Tänzerinnen des RKV heizen die Stimmung ebenso an wie die Rekener Tollität Tanja I. zusammen mit dem Kinderprinzenpaar Tom I. und Paulina I. auf dem Prinzessinnen-Schiff. Prinzessinnen-Schiff übrigens, weil der Rekener Karnevalsprinz Faruk I. wegen eines Bandscheibenvorfalls zurzeit komplett außer Gefecht gesetzt ist.

Reken wie es swingt und lacht – insbesondere die Jugend sorgt für ausgelassene Stimmung beim 25. Rekener Straßenkarneval.

Reken Helau - gut Laune ist Trumpf beim 25. Umzug des Rekener Karnevalsvereins.

Die Tüten der Kinder sind mit ganz vielen Süßigkeiten mehr als gut gefüllt.

Der Prinzenwagen der JuKaVe und weitere Gespanne von engagierten Vereinen und Nachbarschaften mit den Themen Bergbau, Kolonne Wahnsinn, Zirkus, Die Geissens, Kaperfahrt, Weltraum, Der Globus eiert, Eisbären und Eskimos, Piratenschiff, Die wilden Kerle, Welcome to Jungle und Disneys Helden schicken unablässig fetzige Partymusik in die Menge. Sie bringen die Massen ins Schunkeln und sorgen für einen wahren Regen aus Bonbons, Popcorn und Gummibärchen. Vornehmlich natürlich in Richtung der jüngsten Zuschauer, die sich mit ihren Eltern und Verwandten hauptsächlich in der geräuschreduzierten Familienzone in der Neuen Mitte versammelt haben. Schon Wahnsinn, was sich auf den Straßen abspielt. Junge und ältere Karnevalsfreaks tanzen durch’s Dorf und feiern, was das Zeug hält! (hh)