01.02.2020

Pokal und Wurst beim Kickerturnier

Bei der traditionellen Dorfolympiade der Klein Rekener Nachbarschaften, die alljährlich auf dem Bolzplatz hinter der Antoniusschule stattfindet, geht es am 20. Juni bereits zum zehnten Mal um Gold, Silber und Bronze. Ganz anders beim Kickerturnier am letzten Freitag im Januar, 2012 vom Karten- und Kickerclub Klein Reken aus der Taufe gehoben. „Bei uns bekommen die drei bestplatzierten Teams kein Edelmetall, sondern was ganz Handfestes. Wir hängen deftige Mettwürstchen um den Hals, und für die Sieger gibt’s obendrauf noch einen kleinen Wanderpokal“, berichten Johannes Neuschmelting, Ludger Heiming, Alwin Booke und Jörg Thiemann, die Gründer der illustren Gemeinschaft.

Die besten Teams beim Kickerturnier: die Sieger Daniel Schleking (2.v.l.) und Andreas Weßeling (3.v.l.), die Zweitplatzierten Jörg Thiemann (4.v.l.) und Herbert Vestrick (5.v.l.) sowie Mario Niewerth (l.) und Klaus Booke (r.) auf Rang 3. Überreicht werden die Mettwürste und auch etwas Flüssiges durch Alwin Booke, Johannes Neuschmelting und Ludger Heiming (vorne v.l.n.r.).

An zwei Kickertischen kämpfen insgesamt 26 Spieler in 13 ausgelosten Teams bei der mittlerweile 9. Auflage des reinen Spass-Wettbewerbs um den begehrten Titel. Nicht zu bezwingen und eine Klasse für sich an den Griffstangen sind der 2015er-Sieger Andreas Weßeling und der Debütant Daniel Schleking. Sie lassen den hoch motivierten, letztlich aber chancenlosen Herausforderern Jörg Thiemann und Herbert Vestrick keine Möglichkeit. Beim Spiel um Platz 3 setzen sich Klaus Booke und Mario Niewerth gegen Klaus Bösing und Peter Bramkamp durch, und der Trostpreis beim Match der Verlierer geht an Reinhard Schwittlich und Hendrik Vestrick. Das Fazit aller Beteiligten: vier Stunden Abwechslung und Geselligkeit bei einem wieder einmal sehr unterhaltsamen Tischfußball-Event im Hubertustal! (hh)

26 Spieler liefern sich beim 9. Klein Rekener Tischfußball-Wettbewerb viele spannende Duelle über nicht weniger als vier Stunden.