26.02.2019

Ein Storch als Frühlingsbote

Die ungewöhnlich hohen Temperaturen deuten schon seit Tagen darauf hin und auch die Veränderungen in der Natur lassen es bereits erahnen: Es dauert nicht mehr lange, bis der Frühling endgültig Einzug hält. Passende Fotos dazu sind Georg Holthausen gelungen. Heute Morgen, am Dienstag, 26. Februar, fiel dem ehrenamtlichen Mühlenbeauftragten des Heimatvereins gegen 8.30 Uhr ein Weißstorch auf einer Peitschenlampe an der Kreuzung vor der Kapelle in Hülsten auf.

Der Vogel ließ sich durch den Verkehr nicht stören, putzte sein Gefieder und schien die herrliche Morgensonne zu genießen! Geistesgegenwärtig zückte Holthausen sein Handy, drückte mehrmals auf den Auslöser und hielt die nicht alltägliche Situation fest. Ein Dank an den Mitarbeiter der Feuerwehr Reken, der seine Schnappschüsse der Gemeinde zur Veröffentlichung auf RekenAktuell zur Verfügung gestellt hat! (hh)

Ungewöhnliche Schnappschüsse: Ein Weißstorch am Morgen des 26. Februar vor der Kapelle in Hülsten! (Fotos: Georg Holthausen)