25.02.2019

Am 8.3.: »Neue Mobilität« auf dem Wochenmarkt

Seit Wochen in Reken umgehende Gerüchte finden ihr Ende: Am Freitag, 8. März eröffnet der Zweirad-Mechanikermeister Peter Schröder aus Billerbeck in Reken im Ortsteil Groß Reken an der Hauptstraße 30 gegenüber der VR–Bank ein Fahrradfachgeschäft. Das Unternehmen bietet für alle Fahrradfahrer aus Reken und Umgebung ein umfassendes Programm an, welches die Bedürfnisse der Radfahrer voll abdeckt. Neben ganz normalen Touren- und Trekkingrädern kann man in dem Geschäft künftig auch Elektroräder (E-Bikes), Hollandräder und City-Bikes kaufen. Ab dem nächsten Jahr wird das Sortiment durch Mountainbikes und auch Rennräder erweitert. Gebrauchte Räder werden bei Neukauf in Zahlung genommen.

Der Wochenmarkt am 8. März in der Neuen Mitte wartet mit mehreren Aktionen rund um die „Neue Mobilität“ auf.

Natürlich werden außer kundenfreundlichen Serviceleistungen in der eigenen Werkstatt auch alle Reparaturen rund um das Fahrrad fachgerecht durchgeführt. Am Markttag 8. März wird sich das Unternehmen zusätzlich mit einem Ausstellungszelt auf dem Markt in der Neuen Mitte präsentieren. Direkt am Geschäft besteht in Zusammenarbeit mit der Polizei in der Zeit von 10 bis 17 Uhr die Gelegenheit, Fahrräder registrieren zu lassen (Codieraktion).

Der Betrieb Car and Bike Service an der Dorstener Straße Nr. 37c präsentiert sich am 8. März ebenfalls in der Neuen Mitte auf dem Wochenmarkt. Michael Maas und Stephan Freye, beide sind KFZ–Meister, bieten umfangreiche Dienstleistungen und Reparaturen für PKW und Krafträder an.

In unmittelbarer Nähe (Hauptstr. 36) des neuen Fahrradgeschäftes von Peter Schröder ist das Feinkostgeschäft von Frau Heutmann angesiedelt. Am Eröffnungstag des Fahrradgeschäftes wird sie vor ihrem Geschäft die  Verkostung von leckeren, österreichischen Weinen aus ihrem umfangreichen Programm anbieten.

Der Rekener Wochenmarkt hat sich positiv entwickelt und stabilisiert. Das ist in erster Linie allen Einwohnern aus Reken und Umgebung zu verdanken, die die Angebote des Marktes in bester Qualität regelmäßig nutzen. In Bezug auf die weitere Entwicklung des Marktes bleibt das Team der Rekener MarketingGemeinschaft um Conny Lüke aktiv und wird in enger Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung sich auch künftig bemühen, mit positiven Akzenten die Attraktivität des Marktes zu erhalten und zu steigern. Der Rekener Kiepenkerl wird die Marktbesucher am 8. März mit einem „Rekener Herzblut“ und einem „Reken Spezial“ von der Kornbrennerei Beckmann aus Klein Reken begrüßen. (pi/hh)