26.06.2020

Auszubildende zum 1. August 2021 gesucht!

Die Gemeinde Reken ist ein moderner Dienstleister der öffentlichen Verwaltung und zählt zu den größten Arbeitgebern in Reken. Mehr als 150 Menschen sind täglich im Rathaus, dem Bauhof, der Rettungswache, dem Frei- und Hallenbad oder in einer der schulischen Betreuungseinrichtungen für die Rekener Bürger im Einsatz.
Auch in Zukunft möchten wir diese Aufgaben kompetent, effizient und bürgernah erledigen, deshalb bietet die Gemeinde Reken jungen Menschen die Chance auf eine Ausbildung in folgenden Berufen:

Verwaltungsfachangestellte/r

Verwaltungsfachangestellte/r

Verwaltungsfachangestellte übernehmen Büro- und Sachbearbeitungs-Aufgaben im Rekener Rathaus. Sie dienen den Bürgern und Betrieben als Ansprechpartner vor Ort.
Der schulische Teil der Ausbildung setzt sich aus einer wöchentlich stattfindenden fachpraktischen Unterweisung und einem dreimonatigen Blockunterricht je Ausbildungsjahr zusammen. Die wöchentliche Unterweisung findet beim Studieninstitut Westfalen-Lippe und der Blockunterricht beim Berufskolleg in Coesfeld statt.
Während der Präsenzzeiten im Rathaus sind die Auszubildenden mehrere Monate in den einzelnen Abteilungen und erhalten so einen Einblick in das jeweilige Tätigkeitsfeld und die Möglichkeit selbstständig in allen Bereichen einer öffentlichen Verwaltung an der Fallbearbeitung mitzuwirken.

Dazu zählen:

  • Haupt- und Personalamt
  • Finanzverwaltung
  • Ordnungsamt, Bürgerbüro
  • Sozialamt
  • Bauamt

Einstellungsvoraussetzung: Fachoberschulreife

Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Gärtner/in - Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird beim Bauhof der Gemeinde Reken in Verbindung mit der Landwirtschaftskammer NRW absolviert.
Die schulische Ausbildung findet in Blockform (eine Woche pro Monat) am Berufskolleg Borken statt.
Zusätzlich nimmt man an 12 AuGaLa Kursen der Landwirtschaftskammer NRW teil (z. B. Verwendung von Pflanzen, Erstellung von Belagsflächen, etc.).

Die Tätigkeiten beim Bauhof umfassen u. a.

  • Beet- und Baumpflege mit Rückschnitt
  • Rasenschnitt
  • Pflanzarbeiten
  • Straßenunterhaltung
  • Pflasterarbeiten
  • Winterdienst
  • kleinere Projekte, z. B. Gestaltung der Kreisverkehre oder des Matschspielplatzes

Einstellungsvoraussetzung: Guter Hauptschulabschluss oder höherwertige Ab-schlüsse

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Frei- und Hallenbad der Gemeinde Reken.

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Frei- und Hallenbad der Gemeinde Reken.
Fachangestellte für Bäderbetriebe sorgen für die Sicherheit im Frei- und Hallenbad. Sie beaufsichtigen und betreuen die Badegäste. Auch erteilen sie Schwimmunterricht. Sie überwachen die technischen Anlagen sowie die Wasserqualität und führen Reinigungs¬ und Desinfektionsarbeiten durch. Außerdem wirken sie bei Verwaltungsaufgaben und in der Öffentlichkeitsarbeit mit.

Die Tätigkeiten in der Praxis umfassen u. a.

  • Aufsicht
  • Erste Hilfe
  • Technik
  • Animation & Schwimmunterricht
  • Büroarbeiten & Aktionen planen
  • Sicherheitscheck
  • Reinigung

Einstellungsvoraussetzung: Fachoberschulreife

Notfallsanitäter/in

Notfallsanitäter/in

Die Ausbildung zum Notfallsanitäter dauert drei Jahre. Die praktischen Abschnitte werden zum größten Teil an der Rettungswache Reken und in geeigneten Krankenhäusern absolviert.
Der schulische Ausbildungsteil findet blockweise an der Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie Bocholt statt.
Der Tätigkeitsbereich der Notfallsanitäter umfasst

unter anderem:

  • Feststellen der Lage am Einsatzort und Einleitung notwendiger Maßnahmen
  • Beurteilung des Gesundheitszustandes von erkrankten und verletzten Personen und Durchführung medizinischer Maßnahmen
  • angemessener Umgang mit Menschen in Notfall- und Krisensituationen
  • Transport von Patienten und Überwachung des medizinischen Zustandes während des Transports
  • sachgerechte Übergabe der Patienten in die ärztliche Weiterbehandlung

Einstellungsvoraussetzung:

  • Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder einen mittleren Bildungsabschluss
  • eine Fahrerlaubnis vorzugsweise der Klassen B und C1
  • die gesundheitliche Eignung für die Ausübung der Tätigkeiten einer Notfallsanitäterin/eines Notfallsanitäters

Praxisintegrierte Ausbildung (PIA) zum staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)

Praxisintegrierte Ausbildung (PIA) zum staatlich anerkannten Erzieher (m/w/d)

Die praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher, kurz PiA, ist eine von Anfang an vergütete Form der Ausbildung, die die Praxiszeiten der klassischen Ausbildung einschließlich Berufspraktikum in drei Ausbildungsjahre integriert.
Die Ausbildung findet im Praxisteil in der Offenen Ganztagsschule der Michaelschule im Ortsteil Groß Reken statt.

Der Tätigkeitsbereich umfasst:

  • Pädagogische Begleitung der Kinder im Grundschulalter
  • Anleitung der Kinder bei Angeboten
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Beobachtung und Dokumentation von Sozialverhalten und Entwicklung
  • Vermittlung von gesellschaftlichen Zielen und Werten

Einstellungsvoraussetzung:

  • Fachhochschulreife in der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen oder Fachhochschulreife und Abschluss der Höheren Berufsfachschule für Sozial- und Gesundheitswesen oder Fachhochschulreife (die nicht im Sozial- und Gesundheitswesen erworben wurde), wenn vor Ausbildungsbeginn ein Vorpraktikum von 6 Wochen in Vollzeit oder 480 Std. in Teilzeit erbracht wird ODER
  • abgeschlossene Hochschulreife, wenn vor Ausbildungsbeginn ein Vorpraktikum von 6 Wochen in Vollzeit oder 480 Std. in Teilzeit erbracht wird ODER
  • abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung (Kinderpfleger*In, Sozialassistent*In o.ä.) von min. zweijähriger Dauer ODER
  • abgeschlossene nicht einschlägige Berufsausbildung von min. zweijähriger Dauer, wenn vor Ausbildungsbeginn ein Vorpraktikum von 6 Wochen in Vollzeit oder 480 Std. in Teilzeit erbracht wird ODER
  • eine min. 5-jährige Vollzeittätigkeit im sozialpädagogischen Bereich

Was wir als Ausbildungsbetrieb bieten?

  • eigenverantwortliches Arbeiten während der Ausbildung
  • gute Übernahmechancen nach erfolgreicher Abschlussprüfung
  • flexible Arbeitszeiten
  • gutes Betriebsklima
  • verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung
  • gute Aufstiegschancen
  • einen sicheren Arbeitsplatz

In allen Ausbildungsberufen finden die gesetzlichen Grundlagen des TVAöD Anwendung.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Personalamt der Gemeinde Reken, Ria Winking-Dülmer, gerne zur Verfügung (Rufnummer: 02864 / 944 – 102).

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte an die


Gemeinde Reken
- Personalamt -
Postfach 11 51
48728 Reken

oder per Mail an r.winking-duelmer@reken.de.

Weitere Informationen über die Gemeinde Reken finden Sie auf dieser Internetseite.