Weihnachtskonzert mit Schutzblech

Kein Scherz. Nachdem die Brücken- und die Elleringschüler vor kurzem zusammen Nikolaus gefeiert haben, stand am Freitagmorgen vor dem dritten Advent jetzt ein vorweihnachtliches Konzert mit Schutzblech auf dem Programm der Maria Veener LWL-Förderschule. Und wieso mit Schutzblech? „Unter diesem Namen treten fünf Münsteraner Studentinnen und Studenten der Musikpädagogik schon seit drei Jahren zusammen auf und spielen mit Tuba, Posaune, Trompete und Horn ganz schmissige Blasmusik“, erläutert die Rektorin Dr. Britta Demes und ergänzt: „Mehrere der fünf Blechbläser haben vor Jahren ein Praktikum hier an der Brückenschule absolviert, und auf Vermittlung unserer Musiklehrerin Hedwig Finke-Knüwer haben sie jetzt in ein Weihnachtskonzert in unserem Forum eingewilligt.“

 

Das Münsteraner Blechbläser-Quintett „Schutzblech“ gibt ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert im Forum der Brückenschule.

Sehr zur Freude aller anwesenden Brückenschüler, des Kollegiums und einiger Gäste übrigens. Peter Westhoff, Matthias Adleff, Nikolas Heyuk, Clara Lefering und Vera Möllmann nahmen alle Anwesenden mit auf eine festliche musikalische Sternstunde, mal feierlich getragen, dann aber wieder rockig und flott. Natürlich durften die Klassiker „Oh Tannenbaum“, "Alle Jahre wieder“, „Oh du Fröhliche“ und „Kling Glöckchen“ nicht fehlen, aber auch die moderneren Titel „Little drummer boy“, „Rudolph the red nosed reindeer“, „Jingle Bell Rock“ und Feliz Navidad“ wurden von allen Anwesenden gerne mit Klatschen und Gesang untermalt. Und wohin führte die Zugabe? Selbstverständlich in die allseits bekannte und beliebte „Weihnachtsbäckerei“!

Die Schulleiterin Dr. Britta Demes (2.v.r.) und die Musiklehrerin Hedwig Finke-Knüwer (r.) bedanken sich bei den Studentinnen und Studenten mit kleinen Weihnachtgeschenken.